Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung konnte der erste Vorsitzende, Michael Schlobohm, rund 40 Mitglieder im Vereinsgasthaus „Lütt Mandus“ begrüßen. Nach den Grußworten des stellvertretenden Bürgermeisters, Martin Lamke, berichtete der Vorsitzende über die vielen Neuerungen und Ideen, die sich teilweise bereits in der Umsetzung befinden oder noch in Planung sind. So freute er sich über das gute Vorankommen der Renovierungs- und Umbauarbeiten des Sportheims am Jahn-Sportplatz, das neue Dusch- und Umkleideräume erhält und zukünftig nicht mehr für Übernachtungen zur Verfügung steht. Der Vorsitzende dankte an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die diese große Baumaßnahme gar nicht möglich gewesen wäre. Der Bau befindet sich sowohl zeitlich als auch finanziell im vorgegebenen Rahmen und soll im Dezember dieses Jahres abgeschlossen werden.

VfL Wingst JHV 2020 Ehrungen



Noch im September findet ein “Vereinscheck“ des Vorstandes mit Unterstützung des Kreissportbundes statt. Die Homepage des VfL Wingst wird derzeit überarbeitet und soll eine Vereins-App erhalten. Auch sind neue Sportangebote in Planung. Zurzeit besuchen Katrin Katt und Anette Lührs diverse Lehrgänge, um in 2021 Präventions- und Rehabilitationskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten zu können.

Vor kurzem erhielt der Verein die Auszeichnung „Gym-Welt“ und „Triathlonregion Wingst“ (wir berichteten).

Der Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ war wieder umfangreich. Aufgrund von langjährigen und besonderen Verdiensten im Verein wurden Erwin Herrmann, Bernhard Müller und Ursel Poppe die Ehrenmitgliedschaft zuteil. Eine Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Anke Thumann, Claus Föge und Edgar Butt. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Stefan Kutzinski, Thekla Bruhns, Dietlinde Will, Nils Köllner und Hans Dietrich Lühmann geehrt. Für besondere sportliche Erfolge erhielten Steffen Buck (Schwimmen und Triathlon), Jan-Erik und Anna-Lena Feldberg (Schwimmen), Sina und Rasmus Lempens (Schwimmen), Luis und Ben Cyrol (Triathlon) eine Urkunde.

Fußballabteilungsleiter Sebastian Kuck berichtete, dass ein neues Unterstützungssystem „Coaching Eye“ angeschafft wurde, das den Trainern ein besseres Training und eine ausführliche Nachbereitung von Spielen ermöglicht. Auch beschäftigt sich die Abteilung mehr und mehr mit dem Thema „e-football“. Als neuer Trainer für die 1. Herrenmannschaft konnte Lutz Hülsenberg gewonnen werden, der mit seinem Engagement für eine große Motivation unter den Spielern sorgt. Obwohl ständig neue Schiedsrichter ausgebildet werden, herrscht immer noch ein Mangel.

Heinz Kröncke fasste kurz und knapp zusammen, dass es in der Tischtennisabteilung reibungslos läuft. Zwei Jugend- und zwei Herrenmannschaften sind für die nächste Saison gemeldet.

Aus der Schwimmabteilung berichtete Maren Feldberg, dass die SSG an der Oste (Schwimmstartgemeinschaft der vier Stammvereine VfL Wingst, TSV Germania Cadenberge, TSV Oberndorf und SC Hemmoor) neue Vorsitzende als Dreigespann gewählt hat: Gudrun Hansen (TSV Oberndorf), Yvonne Bannasch (VfL Wingst) und Karina Stolter (SC Hemmoor) haben Jens und Sabine Wilhelmi abgelöst. Noch initiiert von Jens Wilhelmi, konnte die Badmiete in Wingst deutlich gesenkt werden. Ein großer Erfolg war die Kreismeisterschaft 2019, die nach vielen Jahren endlich mal wieder im Freibad Wingst durchgeführt wurde.

Die Triathlonabteilung befindet sich wieder im Aufbau. Harald Wilkens konnte berichten, dass es im letzten Jahr zu einem Umbruch kam, der viele Triathleten und die Trainerin hat abwandern lassen. Sehr erfreulich ist, dass sich Heino Grewe-Ibert und Silke Schröder stark in der Abteilung engagieren. Heino Grewe-Ibert strebt außerdem eine gute Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen an, unter anderem auch, um neue Talente für die Abteilung zu generieren. Die Unterstützung des Küstenmarathons verlief im letzten Jahr wieder reibungslos. In diesem Jahr wird er aufgrund von Corona nur virtuell stattfinden. Ob es in diesem Jahr wieder einen Silvesterlauf geben wird, steht noch nicht fest.

Thorsten Arp (Tennis) konnte berichten, dass im letzten Jahr eine Juniorenmannschaft, eine Herren- und eine Damenmannschaft gemeldet waren. Für Kinder und Jugendliche kann derzeit kein Training mehr angeboten werden. Michael Schlobohm wies darauf hin, dass bereits Gespräche mit der Tennisabteilung in Planung sind, um die Situation zu verbessern.

Beim Turnen muss man sich keine Sorgen um die Mitgliederzahlen machen. Sowohl beim Eltern-Kind-Turnen, bei den Turn-Kids, dem Kinderturnen, bei den Fitnessgruppen, beim Pilates und beim Zumba herrscht reger Zulauf. Ein neues Angebot soll demnächst der Kurs „Drums alive“ sein, den Katrin Katt anbieten möchte.

Aus Spaß an der Bewegung trifft sich die Badminton-Gruppe jeden Montag. Ingrid Protmann weist darauf hin, dass gerne weitere Teilnehmer hinzukommen können.

Das Thema „Wahlen“ wurde schnell und durchweg einstimmig abgearbeitet. In ihrem Amt bestätigt wurde Nadine de Vries als Schatzmeisterin. Aufgrund eines Unfalls konnte der derzeitige Schriftführer Thorsten Fastert nicht im Amt bestätigt werden. Anette Lührs wurde daher als kommissarische Schriftführerin gewählt, bis Thorsten Fastert wieder genesen ist. Jan Frerichs wurde einstimmig als Sozialwart gewählt. Alle Abteilungsleiter und Fachwarte wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Michael Schlobohm bedankte sich bei allen Anwesenden und wies nochmals darauf hin, dass die Zukunftspläne des VfL Wingst nur umgesetzt werden können, wenn sich weiterhin so viele Mitglieder ehrenamtlich engagieren und den Verein tatkräftig unterstützen, um dem Ziel „VfL Wingst - 1000“, also 1000 Mitglieder im VfL Wingst, stetig näher zu kommen.


gez.: Julia Kuck in Zusammenarbeit mit Michael Schlobohm 07.09.2020