Fuglebjerg, den 31.12.2013

Liebe Sportfreunde in VfL Wingst!

Es war für uns Dänen eine grosse Freude zu eurem 100-Jährigen Jubiläum eingeladen zu werden. Für mich war es ein grosser Tag, den 1. September, wo ich eine Ehrenmitgliedschaft im VfL Wingst bekam. Ich hätte gern eine Rede gehalten, aber ich wurde überwältigt und will hierdurch sagen:

Vielen herzlichen Dank! Es ist für einen dänischen Leiter eine grosse Ehre, Ehrenmitglied eines deutschen Vereins, VfL Wingst, zu werden. Jetzt bin ich ein richtiger Wingster! Ich hoffe, dass ich diese Mitgliedschaft erfüllen kann.

Ich wünsche allen meinen deutschen Sportfreunden ein gutes und glückbringendes neues Jahr. Ich hoffe, dass wir uns in der Zukunft noch viele Jahre treffen können.

Herzlichen Sportgruß

Hans-Kurt Rye Jorgensen, Karrebaek IF

PS: Einen besonderen Neujahrsgruss an zwei meiner sehr guten Freunden, die mir nahe stehen, Karl-Heinz und Karsten und ihren Familien.

Schützenverein Westerhamm gewinnt „Wingster Kaffeepott“

Beim traditionellen Turnier der Wingster Vereine um den begehrten „Wingster Kaffeepott" siegte am vergangenen Samstag etwas überraschend der Schützenverein Westerhamm. Auf den weiteren Rängen platzierten sich der SV Dobrock (11/7:2), Ehemalige SV Wassermühle (7/14:10), SV Grift (5/6:7), SV Zollbaum (4/3:7) und Kickers Oppeln (2/3:12).

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des VfL Wingst in Kooperation zwischen dem Fußballförderverein Wingst und der Fußballabteilung des VfL Wingst ausgerichtet und war erneut ein voller Erfolg. Der Vorsitzende des Fördervereins und Fußballabteilungsleiter Michael Schlobohm dankte allen teilnehmenden Vereinen für die fairen Partien. Nach der Siegerehrung wurde anschließend noch lange gemeinsam gefeiert.

 Turnier der Wingster Vereine-Westerhamm-2013r

Das Foto zeigt die Siegermannschaft mit dem Sponsor des Wingster Kaffeepotts, Gerhard Reyelt, Alke Brandt, Lea Junge, André Tiedemann, Kevin Brandt, Tim Schlobohm, Jan-Philip Griemsmann, Alexander Thiele, Hendrik Vagts, Verena Vagts und Daniel Lengenfelder.

Wingster gewinnen Jubiläums-Ü 100-Mixed-Turnier

mixed-turnier-2013-siegerr

Am Sonntag wurde das Mixed-Ü-100-Turnier im Rahmen des 100jährigen Jubiläums durchgeführt. Der Spielmodus: Gruppenspiele in zwei Gruppen je eine Stunde. Danach wurden die Plätze zwischen den Platzierten der Gruppen ausgespielt. Obwohl wir mit mehr Paarungen gerechnet hatten, boten die anwesenden Tennissportler sehr ansprechenden Tennissport mit teilweise sehr umkämpften und spektakulären Ballwechseln.

Wir sind dann mal weg ........

Nach der anstrengenden Jubiläumswoche gönnte Karsten Lutz seinen Vorstandsmitgliedern einmal ein paar entspannte Stunden und lud sie auf eine kleinen Törn auf die Oste bis zur Elbmündung ein.

bootsfahrt1

Mit von der Partie war auch Eddi Uthenwoldt, der gemeinsam mit Karsten auch in der Seglervereinigung Oberndorf (SVO) Mitglied ist. Mit den beiden Motorboot-Kapitänen ging es früh morgens in Oberndorf los. Mittags ahlte man sich gemütlich in der Ostemündung bei den Seehundsbänken in der Sonne und ließ es sich bei Würstchen und Kartoffelsalat gut gehen. 

In einer sehr fairen und interessanten Partie kamen die Gäste der Manfred-Kaltz-Prominenelf vor rund 450 Zuschauern zu einem 6:4-Erfolg und die Wingster Fußballfans bei zehn sehenswerten Treffern voll auf ihre Kosten.

Die Gäste eröffneten in der 5. Minute den Torreigen, als Fatmir Vata der erste Treffer der Begegnung gelang. Wolfgang Grobe erhöhte in der 21. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. Stefan Schnoor und erneut Wolfgang Grobe sorgten mit Doppelschlag für eine vermeintlich beruhigende 4:0-Führung. Die Gäste ließen den Ball gekonnt laufen und kombinierten geschickt und die Wingster Hintermannschaft hatte in dieser Phase Schwerstarbeit zu verrichten. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Als Niklas Hinck in der 50. Minute von Roman Wojcicki im Strafraum gehalten wurde, entschied der gute Schiedsrichter Lüder Menke auf Strafstoß. Diesen verwandelte Tim Schlobohm unhaltbar für Torhüter Christian Stoll, dem Stadionsprecher des SV Werder Bremen. Die nächsten 10 Minuten brachten die Zuschauer aus dem Häuschen, denn der eingewechselte Bernd Semmling sorgte mit einem Hattrick binnen neun Minuten für den Ausgleich zum 4:4. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide, doch Dirk Zander brachte die „Promis" in der 63. Minute wieder in Führung. Die Wingster erarbeiteten sich weiter gute Chancen, doch Stoll war mehrfach auf dem Posten. Fatmir Vata sorgte drei Minuten vor dem Ende der Partie für den 6:4-Endstand. Das Schiedsrichtergespann mit Lüder Menke (FC Land Wursten), Michael Kühlcke und Tim von Glahn (beide VfL Wingst) hatte mit der fairen Partie keine Mühe. Im Vorspiel hatte sich die A-Juniorenlandesligamannschaft U18 des VfL Wingst in einem spannenden Spiel mit 4:4-Unentschieden vom VfL Maschen getrennt.

Die Manfred-Kaltz-Prominentenauswahl spielte in folgender Aufstellung:
Ralf Zumdick, Christian Stoll (Tor), Manfred Kaltz, Dieter Schlindwein, Roman Wojcicki, Fatmir Vata, Wolfgang Grobe, Michael Oenning, Christian Schreier, Martin Groth, Siggi Reich, Thomas von Heesen, Klaus Ottens, Dirk Zander, Heinz Gründel, Stefan Schnoor.

Der Kader des VfL Wingst:
Niklas Hinck, Jannik Hardekopf, Timo Horeis, Tim Schlobohm, Patrick Mentz, Hendrik Mahler, Dennis Föge, Christian Preisinger, Jendrik Gerdts, Nils Köllner, Stefan Hinck, Stefan Kutzinski, Jannis Borchert, Benjamin Maire, Hendrik Vagts, Nils Erdmann und Marvin von Holten, Michael Otto, Meik Voss, Bernd Semmling, Kevin Brandt. Als Gastspieler kommt Torhüter Jörn Weritz (SC Hemmoor) dazu. Betreuer: Mario Horeis, Trainer: Thomas Flemming und Timo Horeis.

 

So war's mit Matti und Frank!

Matti von Harten und Frank Mauritius in Aktion

es war hei in der Halle
Frank nach dem Hemdwechsel
Frank nahm es lustig
Matti bei der Angabe
Matti dynamisch
Matti gab alles
Matti u Frank in der Pause
Matti1
Matti2
Matti3
01/10 
start stop bwd fwd