Zwei Unentschieden der B-Schüler 

Den Anfang machte die 2. Schüler B beim 6:6 gegen Ihlienworth III. Obwohl beide Anfangsdoppel Hauke Fastert/Joshua Flemming und Max Tiemann/Fabian Schildt im jeweils 5. Satz verloren gingen, glichen Max und Fabian mit ihren Einzelsiegen zum 2:2 aus. Hauke verlor gegen Stelling und Joshua siegte gegen Otremba. So ging es munter weiter mit dem zweiten Sieg von Max, dem Verlust von Fabian, dem Sieg von Hauke und der Niederlage von Joshua. Die Schlussdoppel wurden von Max/Fabian gewonnen und von Hauke/Joshua verloren zum Endstand von 6:6.

Am Samstag gelang der 3. Schüler B das gleiche Ergebnis mit 6:6 gegen Hemmoor II. Felix Friemelt/Marlon Kruse gewannen ihr Eingangsdoppel, Jan Kuck/Nick Schumacher verloren. Jan und Nick konnten im vorderen Paarkreuz keinen Sieg erringen, wobei Nick zweimal ganz knapp verlor (5. Satz 9:11), ebenso konnte kein Doppel gewonnen werden. Die Matchwinner waren Felix und Marlon im hinteren Paarkreuz, die beide zwei Einzelsiege und auch ihre Doppel gewinnen konnten. Der vierte Platz kann den Wingstern nicht mehr genommen werden bei einem noch ausstehenden Spiel gegen Hechthausen III.

Zwei Unentschieden der B-Schüler 

Den Anfang machte die 2. Schüler B beim 6:6 gegen Ihlienworth III. Obwohl beide Anfangsdoppel Hauke Fastert/Joshua Flemming und Max Tiemann/Fabian Schildt im jeweils 5. Satz verloren gingen, glichen Max und Fabian mit ihren Einzelsiegen zum 2:2 aus. Hauke verlor gegen Stelling und Joshua siegte gegen Otremba. So ging es munter weiter mit dem zweiten Sieg von Max, dem Verlust von Fabian, dem Sieg von Hauke und der Niederlage von Joshua. Die Schlussdoppel wurden von Max/Fabian gewonnen und von Hauke/Joshua verloren zum Endstand von 6:6.

Am Samstag gelang der 3. Schüler B das gleiche Ergebnis mit 6:6 gegen Hemmoor II. Felix Friemelt/Marlon Kruse gewannen ihr Eingangsdoppel, Jan Kuck/Nick Schumacher verloren. Jan und Nick konnten im vorderen Paarkreuz keinen Sieg erringen, wobei Nick zweimal ganz knapp verlor (5. Satz 9:11), ebenso konnte kein Doppel gewonnen werden. Die Matchwinner waren Felix und Marlon im hinteren Paarkreuz, die beide zwei Einzelsiege und auch ihre Doppel gewinnen konnten. Der vierte Platz kann den Wingstern nicht mehr genommen werden bei einem noch ausstehenden Spiel gegen Hechthausen III.

Jan Baack Spieler der Woche mit 8 Siegen

Am Montag mußten die Schüler B im Kreispokal den weiten Weg nach Stotel antreten und kamen mit einem ungefährdeten 5:0 Sieg zurück. Stefan Heinsohn und Iven Zuppke mit je 2 Siegen und Jannes Rosenau mit 1 Sieg waren erfolgreich. Etwas Schwierigkeiten hatte Iven beim Sieg gegen Straus mit 9:11, 11:9, 11:9, 8:11 und 11:9.

Dienstag abend war die Kreispokalmannschaft von Bokel I (Bezirksliga) gegen unsere Jungen I mit 5:3 erfolgreich. Jan Baack konnte gegen die Favoriten alle drei Einzel gegen Karthage, Raudzus und Heine (12:10, 12:10, 16:18 und 11:9) gewinnen. Jeweils 2 Niederlagen in 5 Sätzen mußte Hergen Katt hinnehmen, während Janneck Kröncke bei seinem Trainingsrückstand nur einzelne Sätze gewinnen konnte.

Ebenfalls Dienstag abend erwischte die 2. Schüler B einen schlechten Start gegen Ihlienworth II und unterlag 1:7. Den einzigen Sieg konnte Joshua Flemming mit 3:0 gegen Reyelts erringen.

Freitag abend war in der Bezirksklasse Gnarrenburg zu Gast und wurde von unseren Jungen I klar mit 8:2 besiegt. Beide Niederlagen mußte Hergen Katt hinnehmen, der trotz mehrmaliger Führungen keinen Sieg nach Hause bringen konnte. Jan Baack, Janneck Kröncke und Sebastian Kröncke mit je 2 Einzelsiegen und beide Doppel überzeugten.

Am Samstag ging das Spiel der Jungen I gegen Hemmoor mit nur 3 Spielern mit 4:8 verloren. Sebastian Kröncke war wegen eines Arbeitseinsatzes kurzfristig nicht zu ersetzen. Jan Baack erreichte beim Spiel die Siege 6 - 8. Den vierten Punkt steuerte Janneck Kröncke mit seinem Sieg über Wenk bei. Hergen Katt und auch Janneck Kröncke klebt momentan das Pech am Schläger. Hergen gegen Ehrenberg 9:11 im 5. Satz und gegen Ebeling im 4. Satz 9:11, Janneck gegen Ehrenberg ebenfalls im 5. Satz 9:11. Beide Spieler führten fast bis zum Ende, konnten die Spiele jedoch nicht in Siege verwandeln. Der 3. Tabellenplatz ist den Wingstern trotz der Niederlage fast nicht mehr zu nehmen.

Unnötige Niederlage der A-Schüler in Langen mit 4:7

Spitzenreiter Wingst unterliegt dem Tabellenvorletzten Langen. Nur Spitzenspieler Alexander Heinsohn konnte mit 2 Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Felix Hasselbusch die Erwartungen erfüllen. Felix Hasselbusch, vor dem Spiel spielstärkster Einzelspieler der Liga, war mit seinen Gedanken schon im Skiurlaub und enttäuschte mit 2 Niederlagen in den Einzeln. Joshua Tietje gewann nur ein Einzel und Lukas Feldhusen mußte mit zwei Niederlagen die Heimreise antreten. Im letzten Doppel wurden die lustlos spielenden Alexander/Felix entsprechend abgefertigt. Am Saisonende wird statt des Spitzenplatzes wahrscheinlich nur Platz 4 erreicht.

Ebenfalls unterlagen im Spitzenspiel die Schüler B I gegen Hemmoor I mit 3:7. Iven Zuppke mit zwei Siegen und Jannes Rosenau mit einem Sieg konnten das Ergebnis etwas verbessern. Stefan Heinsohn, vor dem Spiel noch ohne Niederlage, erlitt völlig von der Rolle spielend zwei Niederlagen. Henning Winter hatte Pech mit einer 2:3 Niederlage gegen Förster und einer 11:13, 9:11 und 10:12 Niederlage gegen Golkowski. Mit diesem Punktverlust ist der Zug um Platz 1 ebenfalls abgefahren.

Erfreulich verliefen am Samstag die Kreismeisterschaften der Minis in Bederkesa. Gunnar Bolowski erreichte mit 3 Siegen in der Gruppenphase und zwei weiteren Siegen Platz 3 unter 28 Teilnehmern. Da nur die Plätze 1 und 2 zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften berechtigen, verpasste er die Teilnahme denkbar knapp. Erfreulich die beiden 5. Plätze durch Felix Friemelt (3 Siege in der Gruppe) und Joshua Flemming (2 Siege). Im Hauptfeld konnten sie beide noch je einen Sieg erringen. Der bei den älteren Aktiven angetretene Henning Winter überstand ebenfalls die Gruppenphase mit 2 Siegen, hatte jedoch wesentlich schwerere Gegner und belegte am Ende Platz 9 von 24 Aktiven. Ein schöner Erfolg für die Spieler.

 

Jungen erobern 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse

Die Wingster besiegten trotz zweifacher Ersatzgestellung ATSC mit 8:4. Jan Baack war wieder einmal Matchwinner mit 3 Einzelsiegen und einem Doppelerfolg zusammen mit Sebastian Kröncke. Die Ersatzspieler Felix Hasselbusch mit zwei und Alexander Heinsohn mit 1 Sieg, sowie Sebastian Kröncke mit 1 Punkt machten den Gesamtsieg perfekt. Besonders die A-Schüler Felix und Alexander mit 3 Siegen fügten sich gut in die Bezirksklassenmannschaft ein. Platz 2 in der Tabelle sind der gerechte Lohn für die Stärke der Mannschaft.

Die B-Schüler I trennten sich 6:6 Unentschieden gegen Hemmoor II. Stefan Heinsohn, der momentan bester Spieler der Liga ist, sorgte mit 2 Einzelsiegen und 2 Doppelerfolgen zusammen mit Iven Zuppke für eine gute Zwischenbilanz. Iven Zuppke und Jannes Rosenau holten jeweils noch einen Einzelsieg. Pech hatte Henning Winter, der in beiden Einzeln erst im letzten Satz 9:11 bzw. 10:12 unterlag, ebenso erging es dem Doppel Winter/Rosenau im letzten Spiel gegen Golkowski/Jantzen mit 12:14.

Die Jungen II beendeten die Punktspielsaison mit einem 3:7 in Langen. Jannis Oldenburg war der Spieler des Abends mit 2 Einzel- und einem Doppelerfolg zusammen mit Alexander Heinsohn. Annabelle Roch, Alexander Heinsohn und Jan Hendrik Hasselbusch gingen in ihren Einzeln leer aus. Die in der gesamten Saison fast immer mit Ersatz angetretenen Wingster werden am Ende wohl Platz 7 belegen.

Im letzten Punktspiel am Samstag siegten die B-Schüler III mit 7:2 gegen Hechthausen VI. Gunnar Bolowski und Nick Schumacher mußten jeweils eine Niederlage gegen Spitzenspielerin Schultz einstecken, wobei Gunnar erst im 5. Satz mit 9:11 unterlag. Im hinteren Paarkreuz ließen Jan Kuck und Marlon Kruse nicht anbrennen und gewannen alle Spiele, ebenso wurden beide Doppel siegreich beendet.

 

Sieg für A-Schüler, 2 Niederlagen für Jungen II

Die A-Schüler hatte in der Kreisliga Büttel-Neuenlande zu Gast. Die Gäste hatten jedoch wenig Chancen und wurden glatt mit 7:1 besiegt. Lediglich das Doppel Joshua Tietje/Lukas Feldhusen verlor gegen das Spitzendoppel Beckhusen/Hanke mit 2:3 (5. Satz 10:12). Alle anderen Einzel wurden mehr oder weniger recht deutlich gewonnen. Der "frühjahrsmüde" Felix Hasselbusch hatte allerdings recht viel Mühe mit Giegel, den er knapp mit 11:9, 12:14, 11:9 und 11:9 besiegte. Mit jetzt 10:4 Punkten kann der 3. Platz vor dem letzten Punktspiel in Langen wohl gehalten werden.

Die Jungen II unterlagen in der Kreisliga gegen den Favoriten Blau-Gelb Cuxhaven mit 3:7. Die Siegpunkte holten Alexander Heinsohn/Jannis Oldenburg im Doppel, sowie Annkatrin Schweitz und Annabelle Roch im Einzel gegen Miles. Trotz der hohen Niederlage waren die Spiele recht ausgeglichen, so verlor Alexander jeweils gegen Zeuke und Rodi im letzten Satz mit 9:11, ebenso erging es Annkatrin gegen Siems und Jannis gegen Zeuke.

Knapp ging das Spiel der Jungen II gegen Hemmoor mit 5:7 aus. Ersatzspieler Lukas Feldhusen (1 Sieg) war nicht spielberechtigt, alle anderen in Frage kommenden Ersatzspieler waren beim HSV-Spiel in Hamburg, so gingen von vornherein 4 Punkte kampflos an den Gegner. Das Doppel Heinsohn/Schweitz mit 2 Siegen, sowie die Einzelsiege durch Heinsohn, Schweitz und Roch konnten die Niederlage in Grenzen halten. In voller Besetzung wären die Wingster siegreich gewesen.