Trotz 4:8 Niederlage in Bokel behaupten Jungen den 3. Platz in BK

Unglücklicher Anfang durch beide verlorenen Doppel. Hergen Katt/Sebastian Kröncke unterlagen im 5. Satz 9:11 gegen Karthage/Härtlein, noch spannender war die zweite Partie zwischen Jan Baack/Janneck Kröncke gegen v.Döhlen/Westphale, die 12:14, 9:11, 11:9, 11:9 und 8:11 ausging. Hergen hatte ebenfalls im 5. Satz das Nachsehen gegen Westphale, Jan mit 3:1 gegen Karthage (12:10) und Sebastian mit 3:1 (12:10) gegen v. Döhlen gewannen. Janneck mußte sich in 5 Sätzen gegen Härtlein geschlagen geben, Jan unterlag Westphale und Hergen verlor gegen Karthage 1:3 (9:11). Jan und Janneck holten noch 2 Siege, bevor Hergen und Sebastian zum 4:8 verloren. Insgesamt ein spannendes und packendes Spiel, das unglücklich verloren ging.

Ebenso spannend verlief das Spiel Hollen (bei Brhv) gegen Schüler A mit 4:7. Felix Hasselbusch/Alexander Heinsohn mit 3:2 (5.Satz 12:10) und Lukas Feldhusen/Joshua Tietje 2:3 (12:14), Siege durch Alexander und Joshua, Niederlagen durch Felix 2:3 (9:11) und Lukas. Für Felix war es die erste Niederlage nach 10 Siegen in Folge. Alexander unterlag ebenfalls dem Spitzenspieler Böttger, bevor Felix, Joshua und Lukas mit ihren 3 Einzelsiegen auf 6:4 erhöhten. Im letzten Doppel beherrschten Alexander/Felix ihre Gegner nach Belieben und erhöhten auf 7:4 für die Wingster.

Am Samstag waren 2. Schüler B und 3. Schüler B auf verlorenem Posten und unterlagen 2:7 gegen Hemmoor bzw. 0:7 gegen Groden. Im Spiel gegen Hemmoor verpasste Jan Kuck einen knappen Sieg gegen Meier. Trotz einer 2:0 Führung konnte er den Sieg nicht festhalten. Da Hemmoor nur mit 3 Spielern antrat, wurden 2 Punkte kampflos gewonnen. Im Spiel Wingst II gegen Groden hatte Max Tiemann es in der Hand, einen Punkt zu holen, er unterlag jedoch mit 2:3 gegen Winter.

 

Englische Woche für Schüler A (3 Punktspiele)

Die Woche begann mit einer 4:7 Niederlage gegen Hechthausen (wS). Wenn Jungen im Alter von 12-14 Jahren gegen Mädchen gleichen Alters spielen müssen, liegen irgendwie die Nerven bei den Jungen blank. Bis zum 3:3 lief alles nach Plan. Siege durch Alexander Heinsohn, Felix Hasselbusch und das Doppel Heinsohn/Hasselbusch und Niederlagen durch Joshua Tietje, Lukas Feldhusen und das Doppel Tietje/Feldhusen. In der zweiten Hälfte konnte nur noch Felix punkten, Alex verlor gegen Tiedemann (11:13 im letzten Satz), Joshua gegen Deterra und Lukas gegen Grell (10:12) und Alexander/Felix unterlagen ebenfalls im Doppel.

Am gleichen Abend spielten die Schüler B gegen Hechthausen V und siegten 7:4. Stefan Heinsohn und Iven Zuppke ließen nichts anbrennen und holten 6 Punkte. Den letzten Punkt steuerte Henning Winter mit dem Sieg über Gert bei. Ersatzmann Moritz Friemelt unterlag in beiden Einzeln jeweils knapp mit 9:11 im letzten Satz.

Am Mittwoch gingen die Jungen II mit 0:7 in Otterndorf baden. Gegen die überheblich wirkenden Otterndorfer gingen trotz der deutlichen Niederlage 5 Spiele im letzten Satz mit 9:11 bzw. 10:12 verloren. Ein hochklassiges Spiel lieferten sich Felix Hasselbusch und Marc-Andre Hugo mit 12:14, 19:17, 9:11 und 9:11. Annkatrin Schweitz konnte eine 2:0 Führung gegen Gersonde nicht zum glücklichen Ende bringen und verlor im 5. Satz mit 9:11.

Freitag abend besiegte die Schüler A Loxstedt II in eigener Halle mit 7:2. Alexander und Felix holten 5 Punkte, den Rest steuerten Joshua und Lukas mit je 1 Sieg bei, wobei Joshua nach 6 Wochen Gips noch Praxis benötigt.

Samstag in Loxstedt gegen deren Erste fast das gleiche Bild beim 6:6. Alexander und Felix wieder 5 Siege, 1 Sieg gelang Lukas. Ersatzmann Stefan Heinsohn konnte eine 2:0 Führung gegen Mahlke nicht verwerten. Auch eine 6:2 Führung reichte den Wingstern nicht zum Sieg. In der Tabelle der Kreisliga belegen die Wingster mit 6:4 Punkten Platz 3. Felix mit 10:0 Siegen und Alexander mit 9:1 Siegen sind im Moment die besten Einzelspieler der Liga.

 

Hergen Katt war fairer Verlierer

Samstag vormittag waren die Jungen I in der Bezirksklasse in Oederquart zu Gast, wo ein hoher 8:1 Sieg eingefahren wurde. Ersatzmann Jannis Oldenburg holte ebenso wie Jan Baack und Janneck Kröncke die nötigen Einzelpunkte. Da die Wingster ungern ihre Überlegenheit mit einem 8:0 Sieg zeigen, war Hergen Katt bereit, einen Einzelpunkt abzugeben. Eine faire Geste gegenüber den Verlierern.

Nicht ganz so gut machten es die Jungen II am Nachmittag in Bremerhaven-Wulsdorf. Die ebenfalls mit Ersatz angetretenen Wingster unterlagen ihren Gegnern 3:7. Im oberen Paarkreuz konnten Alexander Heinsohn und Jannis Oldenburg beide gegen Lemke punkten, ebenso die beiden im Doppel gegen Radvan/Radvan im 5. Satz mit 16:14. Annabelle Roch und Ersatzmann Lukas Feldhusen gingen leer aus.

Am Sonntag hatte Iven Zuppke in Langen seinen großen Tag bei der Endrangliste der Schüler B (bis 12 Jahre). Für die Endrangliste hatten sich die zwölf besten Spieler des Landkreises qualifiziert. Nach über 6 Stunden mit 11 Spielen konnte er mit 3 Siegen den guten 9. Platz belegen. Ein schöner Erfolg für den quirligen Wingster.

 

Jungen I behaupten 3. Tabellenplatz in der Bezirksklasse

Am Donnerstag verlor die 2. Schüler B unglücklich mit 5:7 in Krempel. Pechvogel des Abends war Fabian Schildt, der gegen Neumann im 5. Satz mit 9:11 unterlag. Vier Siege holte Marlon Kruse, der beide Einzel und beide Doppel mit Fabian Schildt gewann. Den ersten Sieg in der neuen Saison konnte Max Tiemann landen, Joshua Flemming ging leer aus.

Freitag standen sich in der Bezirksklasse die Jungen Lüdingworth und Wingst gegenüber. Die Wingster ließen den Gegnern beim 8:1 wenig Chancen. Obwohl alle Wingster, wie in jedem ersten Saisonspiel, spielerisch nicht gut drauf waren, wurde nur das Doppel Hergen Katt/Sebastian Kröncke abgegeben. Der erst 12-jährige Ersatzmann Alexander Heinsohn in seinem ersten Bezirksklassenspiel vertrat den kranken Spitzenspieler Jan Baack hervorragend und besiegte Brack, sowie im Doppel mit Janneck Kröncke Thalmann/Janssen. Alle Spiele wurden eindeutig gewonnen.

Samstag wurde in Hechthausen deren B-Schüler V klar mit 7:1 von Wingst III bezwungen. Gunnar Bolowski, Nick Schumacher und Jan Kuck blieben in ihren Einzeln unbesiegt, nur Marlon Kruse mußte überraschend mit 15:17 im 5. Satz gegen Tiedemann die Segel streichen.

Montag fand das Spiel Schiffdorf gegen Schüler A statt, dass 6:6 endete. Unsere Spitzenspieler Alexander Heinsohn und Felix Hasselbusch waren an diesem Abend nicht zu schlagen und holten zusammen 5 Siege. Lukas Feldhusen und Ersatzmann Stefan Heinsohn, die in ihren Partien keinen Sieg landen konnten, überraschten zum Schluß noch mit einem Doppelerfolg zum 6:6. Allein 8 Spiele gingen im letzten Satz mit 11:9 bzw. 13:11 aus, das zeigt, wie ausgeglichen das Spiel war. Das Match dauerte fast 2 Stunden und die letzten Wingster waren erst gegen 21 Uhr zu Hause, ein langer Tag für die Kinder.

Das letzte spannende Spiel fand am Dienstag in der Kreisliga Jungen zwischen Wingst II und Steinau/Odesheim statt. Felix Hasselbusch, Jannes Oldenburg, Annkatrin Schweitz und Annabelle Roch gewannen jeweils 1 Einzel und zusammen je 1 Doppel. Alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden. Mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer knappen Niederlage war die Woche recht erfolgreich.

 

 

3 Siege stehen 2 Niederlagen gegenüber

In der vergangenen Woche fanden 5 Punktspiele mit Wingster Beteiligung statt. Den Anfang machte die 2. Jungen in der Kreisliga mit einer 0:7 Niederlage gegen den hohen Favoriten Hemmoor III. Gegen die Hemmoorer hatte nur Alexander Heinsohn mit 2:3 gegen Bloch eine Siegchance. Felix Hasselbusch, Annabelle Roch und Annkatrin Schweitz (mußte verletzt nach dem Doppel aufgeben) waren ihren Gegnern unterlegen.

Bei den Schülern B schlug Wingst I (Iven Zuppke, Stefan Heinsohn, Jannes Rosenau und Henning Winter) die eigene Dritte (Tjark Friemelt, Jan Kuck, Moritz Friemelt und Marlon Kruse) mit 7:1. Überraschend siegte Marlon mit 3:2 gegen Jannes. Der zweite Sieg gelang der ersten Mannschaft am Samstag gegen Hechthausen VI mit 7:0.

Die zweite Schüler B (Max Tiemann, Fabian Schildt, Hauke Fastert und Joshua Flemming) mußte in der Staffel Nord/West gegen Cadenberge antreten und verlor sang- und klanglos mit 0:7. Lediglich Fabian unterlag knapp im 5. Satz (8:11) gegen Spitzenspieler Grizik.

Am Dienstag dann wieder ein Sieg durch die A-Schüler in der Kreisliga mit 7:1 gegen Steinau/Ihlienworth. Beide Eingangsdoppel durch Lukas Feldhusen/Iven Zuppke und Alexander Heinsohn/Felix Hasselbusch wurden gewonnen. Alexander, Felix und Lukas sorgten dann mit ihren Siegen für eine 5:0 Führung. Ersatzspieler Iven war durch stängigtes Nasenbluten gehandicapt und unterlag mit 2:3 (8:11). Alexdander und Felix machten jeweils durch 3:1 Siege alles klar zum 7:1.

 

Saisonauftakt mit 2 Siegen und 1 Niederlage

 

Die in die Kreisliga aufgestiegenen Jungen II holten einen 7:4 Sieg gegen Hollen (bei Br.haven). Die beiden weiblichen Spielerinnen AnnKatrin Schweitz/Annabelle Roch ließen ihren Gegnern im ersten Doppel mit 3:0 keine Chance, während das erstmals zusammen spielende Doppel Alexander Heinsohn/Jannis Oldenburg 0:3 unterlag. Alexander, Jannis und Annkatrin sorgten mit ihren Siegen für eine 4:1 Führung, bevor Annabelle und anschließend Alexander unerwartet ihre Spiele abgaben. Jannes und Annkatrin sorgten wieder für den 2-Punkte-Vorsprung, ehe Annabelle auch ihr zweites Einzel verlor. Alexander/Jannes stellten dann mit ihrem Sieg den Endstand von 7:4 her.

 

Die II. Schüler B hatte mit Otterndorf einen schweren Gegner und unterlag mit 1:7. Lediglich Hauke Fastert konnte mit 3:1 gegen v. Thaden punkten. Insgesamt waren Max Tiemann, Fabian Schildt, Hauke Fastert und Joshua Flemming ihren Gegnern nicht gewachsen. Pech hatte wieder einmal Fabian, der zweimal in 5 Sätzen  (8:11, 11:8, 9:11, 11:9 und 9:11 gegen Steffens) unterlag. Joshua konnte v. Thaden im letzten Einzel noch bezwingen, doch der Sieg kam zu spät.

 

Besser machte es die III. Schüler B mit 7:4 gegen Hechthausen IV. Gunnar Bolowski, Moritz Friemelt, Felix Friemelt und Marlon Kruse sorgten für den Sieg. Herausragend das Doppel Moritz/Felix mit 2 Siegen, Gunnar/Marlon mit 1 Sieg. Im Einzel war der erstmals in einem Punktspiel eingesetzte Marlon Kruse mit 2 Siegen erfolgreich, Gunnar und Felix holten jeweils 1 Sieg. Ein schöner Auftakt für die neu formierte Mannschaft.