Turniersieg beim Buxtehuder Stadtpokal

Bei den am letzten Wochenende durchgeführten Buxtehuder Stadtmeisterschaften im Tennis konnte sich auch das Wingster Doppel Willi Schneider und Hans Jürgen Goeman in die Siegerliste eintragen. Schneider/Goeman gewannen etwas überraschend die Konkurrenz H 40 +15.

In den Gruppenspielen setzten sich die Wingster am Mittwochabend knapp gegen von Borstel/ Fischer (Stader TC) mit 6:1 3:6 10:8 durch. Die Stader waren an Position 2 gesetzt. Der Erfolg gelang erst spät unter dem ungewohnten Flutlicht auf dem Centercourt in der Verlängerung im Match-Tiebreak. Am Donnerstag konnte das Spiel noch bei natürlichem Licht gegen die Paarung Kummer/ Scheuring (BTC RW) vom gastgebenden Buxtehuder Tennisclub Rot-Weiß beendet werden. Die Wingster erwischten nicht gerade einen starken Tag und gerieten nach einem eindeutigen 6:0 im ersten Satz nach 4:0 Führung noch einmal in Gefahr. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4 riss dann aber Willi Schneider die Initiative wieder an sich und stellte mit 6:4 den Sieg sicher. Am Finaltag ging es dann gegen den Sieger der anderen Gruppe. Gerhard Kusch/ Bernd Remter (SV Este) waren an 1 gesetzt und gingen als klarer Favorit in das Finale. Zunächst wurde die Paarung vom SV Este auch ihrer Favoritenstellung gerecht und setzte sich im ersten Satz mit 6:3 durch, Schneider/Goeman kämpften im zweiten Satz um ihre minimale Chance und erzwangen das 6:4 im zweiten Satz. Der Match-Tiebreak verlief dann relativ deutlich für die Wingster, weil der Gegner dann doch Nerven zeigte und mehr Fehler produzierte. 

Bei der abschließenden Champions-Party am Samstagabend, bei der die Pokale und Plaketten in feierlichem Rahmen übergeben wurden, feierten dann mehr als 200 Gäste bis weit nach Mitternacht und freuten sich über die errungenen Titel und Pokale und hofften auf das nötige Quentchen Losglück bei der großen Tombola, bei der mehr als 500 Preise verlost wurden und es unter anderem ein iPad, einen Strandkorb und ein Wochenende mit einem Mercedes-Benz Cabriolet zu gewinnen gab.


Das Buxtehuder Turnier ist einzigartig in unserer Region und wurde über einen Zeitraum von 9 Tagen auf den Plätzen von Rot-Weiß Buxtehude vom 14. bis 23. August 2015 ausgetragen. Schon jetzt freut sich der gastgebende BTC RW auf die Turnierwoche 2016. Vom 12. bis 21. August 2016 geht es dann zum bereits 14. Mal unter der Schirmherrschaft der Hansestadt Buxtehude und mit Genehmigung des Hamburger Tennis-Verbandes um die Titel der Buxtehuder Stadtmeister und damit auch um einen der begehrten Has-und-Igel-Pokale.

Hier kann man mehr erfahren: http://buxtehuder-stadtpokal.de/
















Junge Tennisspielerinnen machen Hoffnung auf die Zukunft

Nach einer überlegenen Punktspielrunde landeten die Wingster Juniorinnen mit ihrem Trainer Willi Speckmann mit 10:0 Punkten und 15:0 Sätzen ungefährdet auf dem Spitzenplatz.

Die Herrenmannschaft 50 wird in der Wintersaison 2014/15 mit dem SC Hemmoor fusionieren und unter dessen Name die Punktspielrunde absolvieren.

Der Spielplan ist gerade erschienen:

http://ntv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/groupPage?targetFed=NTVNWE&championship=NTV+NWE+W+14%2F15&group=153
Ausschreibung der Mixedrunde Winter 14/15 - NTV Region Süderelbe

Ab sofort können Teams gemeldet werden.

Die Altersklassen und Leistungsgruppen sind den Meldungen und Wünschen des letzten Jahres folgend angepasst worden. Die Altersklassen sind nunmehr auf 35+, 45+, 55+ und 65+ festgelegt, und nur noch in der Altersklasse 35+ gibt es zwei Leistungsgruppen. Sollten sich Teams in anderen Altersklassen unterfordert fühlen, können diese gerne in einer jüngeren Altersklasse Zuflucht suchen.

Ihre Mannschaftsmeldung leiten Sie bitte an Ihren Vereinssportwart weiter, der diese dann bis zum 12.10.2014 über das nuLiga Administrationssystem eingibt.

VfL Wingst setzt sich mit 2. Platz in der Bezirksklasse durch


Eine völlig unerwartete Rolle spielte der VfL Wingst in dieser Sommer-Punktspielserie in der Herren-50-Bezirksklasse. Nach dem mühsamen Aufstieg in der Vorsaison hatten die Spieler um Mannschaftsführer Bernd Müller nicht damit gerechnet, die Klasse halten zu können. Nun wartete eine Mammutgruppe mit 8 Mannschaften. Nach 7 Punktspielen konnte die Klasse mit 9:5 Punkten sicher gehalten werden.

Zum letzten Heimspiel tritt die Herren 50 am 12. Juli um 14 Uhr auf der Wingster Tennisanlage an.

Die Mannschaft um Bernd Müller ist als Aufsteiger in die Bezirksklasse erstaunlich erfolgreich und steht derzeit auf einem sehr guten 4. Platz in einer Achter-Staffel.